Aktive Gemeinschaft: Warum wir Nachbarn unterstützen

Bedürftigkeit in Gräfelfing? Das erscheint auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich. Die Lebensqualität in der Gartenstadt ist hoch, die Gemeinde hat ein gutes Image.

Bedürftigkeit jedoch ist – wie überall – auch in Gräfelfing zu finden. Der überwiegend hohe Lebensstandard bringt entsprechend hohe Lebenshaltungskosten mit sich. Im bundesweiten Vergleich müssen durchschnittliche Mieten auf Rekordniveau bezahlt werden, auch Lebensmittel sind teurer als anderswo.

Die Gemeindestiftung hilft überall dort, wo Lücken bestehen. Denn wir möchten eine Gemeinschaft bleiben, in der sich die Bürger unterstützen. Über alle Generationen und Einkommensverhältnisse hinweg.

Manche Gräfelfinger verdienen geringfügig zu viel, um staatliche Leistungen zu erhalten, aber deutlich zu wenig, um allen Notwendigkeiten gerecht zu werden. Ihr Einkommen reicht zum Beispiel nicht, um ein sinnvolles Hilfsmittel für einen Pflegebedürftigen anzuschaffen. Oder um die Finanzierung einer Klassenfahrt zu ermöglichen.

In diesen Fällen und immer dann, wenn eine angemessene Teilnahme am sozialen Leben nicht aus eigener Kraft zu schaffen ist, helfen wir.